Konzept

Im Mittelpunkt des Unterrichtes steht, bei jeder Leistungsstufe, das Gefühl für den Golfschläger, Golfball und das Ziel zu verbessern.

Daraus folgt dann dein persönlicher Schwung, mit dem du im Stande bist, den Ball mit der richtigen Länge in die gewünschte Richtung zu schlagen.

Jeder, der in seinem Leben gespielt, Sport betrieben oder sich einfach viel bewegt hat, hat automatisch (Schnell-)Kraft, Beweglichkeit, Gleichgewicht, Reaktion, Rhythmus und Orientierung trainiert. Je besser diese Komponenten ausgebildet sind, desto erfolgreicher bist du auch beim Golfspielen. Diese motorischen und koordinativen Fähigkeiten machen es möglich, sportliche Bewegungen relativ schnell zu lernen.

Genau hier setze ich bei meinem Unterricht an:

  • Einsatz von speziell angefertigten Übungsschlägern
  • Einsatz verschiedenster visueller, auditiver und kinästhetischer Hilfsmittel
  • Auf die Schüler persönlich abgestimmte Schwungübungen
  • Auf die Schüler persönlich abgestimmte Bewegungsübungen
  • Kreative abwechslungsreiche Zielübungen

Dazu gilt: Das Richtige im richtigen Moment zu üben.

Um zu erkennen, welche Übungen zum Entwicklungsstand einer Schülerin oder eines Schülers passt, kommt mir meine 25jährige Unterrichtserfahrung (zuerst 5 Jahre Tennis und anschließend 20 Jahre Golf) natürlich sehr zu Gute.

Dadurch, dass ich Bewegungsaufgaben statt Bewegungsanweisungen anbiete, kommt es zu einem sehr abwechslungsreichen Training mit viel Spaß.

Als Belohnung winkt letztendlich ein großer Schatz:
Großer Fortschritt durch deinen gedankenlosen Schwung!

 

deinen persönlichen Schwung!

Die Platzreife mit der Golfakademie Urslautal, ist im ganzen deutschsprachigen Raum anerkannt 😉